LK Donauregion Tulln - Erwachsenenpsychiatrie1

 

Abteilung für Erwachsenenpsychiatrie des Landesklinikums Donauregion Tulln

Alter Ziegelweg 10
3430 Tulln

An der Abteilung für Erwachsenenpsychiatrie (EP) werden Menschen über 18 Jahre betreut, die in einer psychosozialen Krise sind oder an einer psychischen Störung leiden und eine stationäre Behandlung im Krankenhaus benötigen. Die stationäre Behandlung soll nur in Anspruch genommen werden, wenn eine ambulante oder teilstationäre Behandlung nicht ausreicht.

Unter psychiatrischer Behandlung ist ein komplexer Prozess zu verstehen bei dem die überlegte und geplante Gestaltung von Beziehungen eine mindest ebenso große Rolle spielt, wie die Empfehlung von Medikamenten. Daher widmen die MitarbeiterInnen des multiprofessionellen Teams der Abteilung besondere Aufmerksamkeit der berufsübergreifenden Vernetzung und den dafür nötigen wechselseitigen Verbindlichkeiten.

Die EP ist für die Bezirke Krems, Tulln, WU Purkersdorf, WU Gerasdorf, WU Klosterneuburg und für das südliche Gänserndorf zuständig. Sie umfasst 2 Stationen mit jeweils 30 Betten (Erwachsenenpsychiatrie 1 und 2) und eine Tagesklinik. Von der EP wird auch die konsiliarpsychiatrische, psychologische und psychotherapeutische Versorgung der somatischen Abteilungen des LK Donauregion Tulln übernommen.

Tel.: EP1: 0 22 72 / 601-34 400
Fax: 0 22 72 / 601-34 402
Tel.: EP2: 0 22 72 / 601-34 450
Fax: 0 22 72 / 602-34 450
ep1@tulln.lknoe.at
ep2@tulln.lknoe.at

 

Die Sozialpsychiatrische Tagesklinik ist Teil der Erwachsenenpsychiatrie im Landesklinikum Tulln
Leitung Integrierte Sozialpsychiatrische Tagesklinik (ITK): Prim. DI Dr. Werner Brosch

Die Tagesklinik ist eine teilstationäre Behandlungseinheit, welche von Montag bis Freitag von 08:00-16:00 Uhr besucht wird. Die Nächte und Wochenenden verbringen die PatientInnen in ihrer gewohnten sozialen Umgebung.

In der Tagesklinik werden Menschen mit Angststörungen, Panikattacken, Burnout Syndrom, Posttraumatischen Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, deutlichen Stimmungsschwankungen (Depression, Manie) und schizophrenen Erkrankungen  behandelt, die eine intensive Behandlung brauchen, aber nicht rund um die Uhr betreut werden müssen.

Die Therapieangebote bestehen aus fachärztlich psychiatrischer Diagnostik und Behandlung, sowie einem umfassenden therapeutischen Einzel- und Gruppenangebot. Wir arbeiten mit den Angehörigen und Bezugspersonen unserer PatientInnen zusammen und bemühen uns um eine enge psychosoziale Vernetzung mit anderen Institutionen.

Wir verstehen die Tagesklinik als eine Art „Lebensschule", in der neue Wege für die Alltags- und Problembewältigung erarbeitet und erprobt werden können.

Ziel ist, den Belastungen und Anforderungen des Lebens besser gewachsen zu sein.

Für Rückfragen telefonische Kontaktaufnahme von Montag bis Freitag 08:00-12:00 Uhr unter der Telefonnummer 0 22 72 / 601-79 797.